Der Trompeter & Der Kater:

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Daten laden
Daten laden

Hauptbereich

Trompeter von Säckingen

In der Mitte des 17. Jahrhunderts lebten in Säckingen der Bürgersohn Franz Werner Kirchhofer und die junge Adelige Maria Ursula von Schönau. Zwischen beiden spann sich das Band gegenseitiger Zuneigung und überwand die hohe Standesmauer zwischen bürgerlicher und adeliger Welt. Sie vermählten sich und kehrten in den bürgerlichen Kreis der Heimatstadt zurück. Hier lebten sie, hielten zusammen und gewannen die Achtung der Bürger, obwohl ihnen wegen der unstandesgemäßen Heirat der Aufenthalt schwer gemacht wurde. Die Popularität des Epos wirkt bis heute nach. Die Symbolfigur von Bad Säckingen und Hauptdarsteller des Versepos von Joseph Victor von Scheffel ist der Trompeter von Säckingen.

Der Kater Hiddigeigei

Hiddigeigei, dieser stolze, grünäugige, schwarze Kater ist eine begleitende Figur im Epos des „Trompeters von Säckingen“ und Sprachrohr des Dichters Joseph Victor von Scheffel in der Liebesromanze zwischen dem bürgerlichen Sohn Franz Werner Kirchhofer und dem adeligen Fräulein Maria Ursula von Schönau. Mit seiner Weisheit voller Ironie und Spott über das Tun und Treiben der Menschen hat der Kater Hiddigeigei im Versepos einen besonderen Stellenwert. Heute ist der Kater Hiddigeigei Bad Säckingens Symbolfigur für Glück und gutes Gelingen! Er inspirierte zu zahlreichen künstlerischen Darstellungen, die über die Altstadt verteilt und auch im Stadtrundgang zu finden sind.