Visite de la vieille ville:

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Daten laden
Daten laden

Hauptbereich

Visite de la vieille ville

1 Office de tourisme
Horaires d’ouverture:  du lundi au vendredi de 9h - 17h, le samedi de 9h - 12h

2 Stèle historique
Ce monument moderne et œuvre d’art du sculpteur Klaus Ringwald montre sur trois côtés d’impressionnantes sculptures en relief présentant l’histoire de la ville : le fondateur de la ville Saint Fridolin, l’activité thermale multiséculaire et récente de la ville et, bien sûr, l’histoire d’amour racontée par le poète Joseph Victor de Scheffel concernant le trompettiste de Säckingen.

3 Gallusturm
Après la terrible crue de 1343, cette tour avec ses murs imposants a non seulement été construite pour la protection contre les hautes eaux du Rhin, mais aussi pour la défense en intégrant les remparts de la ville. De nos jours,  elle est lieu de rencontres et de fêtes pour la traditionnelle corporation des fous de Säckingen et fait ainsi l’unanimité en tant que « bastion contre la morosité ».

4 Maison Fischerzunft
Ce bâtiment historique classé, datant de 1717, est l’une des plus vieilles maisons de Bad Säckingen. Propriété de la commune Bad Säckingen, elle est devenue musée et site d’expositions pour artistes et événements de tout genre pour la promotion de la culture et de l’histoire de la ville.

Münsterplatz
Sur cette place se trouve l’imposante cathédrale Fridolinsmünster. C’est ici que commença l’histoire d’amour romantique entre le trompettiste de Säckingen et la noble Margaretha de Schönau. La place est bordée de nombreux cafés et bistrots accueillants, offrant une vue imprenable sur la cathédrale. La maison la plus singulière de cette place héberge le restaurant « Fuchshöhle ». Le bâtiment date du 16e siècle, présentant des peintures de façade réalisées en 1904 et montrant des motifs de l’épopée de Scheffel. Le Münsterplatz est le théâtre des marchés hebdomadaires et de plusieurs fêtes et événements organisés tout au long de l’année.
Conseil:  Installez-vous dans un des nombreux restaurants autour du Münsterplatz. Observez l’activité colorée qui se déroule dans le cadre impressionnant de la cathédrale Fridolinsmünster et des maisons autour.

5 St. Fridolinsmünster
Ce splendide édifice religieux de style baroque, avec ses tours qui se voient de loin, reflète la grandeur et l’importance de l’ancienne institution religieuse et du couvent qui sont à l’origine de la fondation de la ville. Le reliquaire en argent de Fridolin, datant de 1764, constitue une œuvre d’art tout à fait exceptionnelle. En visitant le trésor du Fridolinsmünster, on peut imaginer l’importance et l’étendue de l’influence que cette ancienne institution religieuse pouvait exercer avec ses princesses-abbesses et chanoinesses venant de nombreuses familles nobles.
Conseil: Visitez le reliquaire en argent de Saint Fridolin et participez à une visite guidée à travers les vieux murs de la cathédrale. Cela vous permettra non seulement de voir la crypte, autrement inaccessible au public, mais également de monter dans les tours de la cathédrale.

6 Le tombeau du trompettiste de Säckingen
Franz Werner Kirchhofer (1633 – 1690), citoyen et conseiller municipal de la ville, et de Maria Ursula de Schönau (1632 - 1691), fille du baron Otto Rudolph de Schönau, qui sont les amants historiques de l’épopée du « trompettiste de Säckingen ». Dans une niche à l’extérieur de la cathédrale, on peut admirer le bas-relief de Scheffel et la pierre tombale du couple. Cette pierre tombale était la vraie source d’inspiration pour l’épopée romantique.

7 Alter Hof
Le bâtiment « Alter Hof », situé entre le Fridolinsmünster et le Rhin, était un édifice abbatial du couvent qui encerclait autrefois la cathédrale. Il a servi de résidence aux abbesses jusqu’au 16e siècle. Après d’importants travaux de rénovation, sa conception, datant de la Renaissance, peut à nouveau être admirée dans sa nature originelle et particulièrement ses peintures de façade typiques.

8 Fontaine Kater Hiddigeigei
Le vieux bassin de la fontaine, avec sa colonne d’eau neuve présentant le chat Hiddigeigei dans une attitude méfiante, est une œuvre de 1978 par Alfred Sachs.

9 Palais Landenberg Hôtel de ville
Ce bâtiment a été construit en tant que Palais Landenberg au début du 19e siècle par le baron Eusebius Franz Sales de Landenberg pour ensuite être transformé en école et hôtel de ville vers 1850. Aujourd’hui, il abrite les autorités municipales de Bad Säckingen.

10 Bâtiment de l’abbaye
Cet édifice du baroque tardif fut commandé par les princesses-abbesses et érigé entre 1565 et 1575. Après l’abolition du couvent en 1806, il devint le siège du bureau de district grand-ducal. De 1936 à 1972, la sous-préfecture de Säckingen lui succéda. Depuis 1974, il héberge la voirie.

Rheinbrückstraße
Ruelle commerciale populaire de la vieille ville de Bad Säckingen avec une multitude de petites boutiques élégantes, gérées par leurs propriétaires, et de cafés agréables.
Conseil: Ici et là dans la vieille ville, on peut découvrir sur une façade de maison un vers de Hiddigeigei ou une sculpture de chat. Il existe même une auberge du nom « Hotel Kater Hiddigeigei », proche du parc du château, lieu philosophique du célèbre chat de la ville.

11 Maison Rococo
Cette maison du 18e siècle est dotée d’ouvrages en stuc et de l’effigie de la vierge.

12 Hallwyler Hof/Scheffelhaus
Au bout de la Rheinbrückstraße, avant d’accéder au pont en bois, on peut admirer le bâtiment des chevaliers de l'Ordre teutonique, l’actuel « Hallwyler Hof ». Ici séjournait le poète Joseph Victor von Scheffel dans les années 1850-1851.

13 Pont en bois
Ce pont du Rhin, vieux de plus de 400, mène vers la commune partenaire helvétique Stein, et est avec ses 200 m le plus long pont en bois couvert d’Europe. Le constructeur de ponts Blasius Baldischwiler était à l’origine de ce pont, en 1785 et en 1803, dont l’état est encore remarquable aujourd’hui. Pendant les guerres, crues et débâcles, le pont a été plusieurs fois détruit et reconstruit. Par ailleurs: pendant les années de guerre, des provisions étaient acheminés par ce pont de la Suisse vers l’Allemagne et il fut le lieu d’ententes et accords secrets. Ainsi, le pont est devenu ce qu’il symbolise aujourd’hui: il réunit les êtres, même après de nombreux siècles. Prenez le bateau à passagers «Trompeter von Säckingen » et faites un tour sur le Rhin pour cueillir des impressions de la ville, du pont en bois et du magnifique paysage qui s’offre à vous depuis le fleuve.

14 Diebsturm
Le Diebsturm, une petite tour ronde à l’allure menue, fut autrefois partie intégrante des remparts de Bad Säckingen. Au 17e siècle, elle a été intégrée dans le site du château Schönau. En 1864, Theodor Bally, fabricant à Säckingen, fit transformer la tour dans le style néogothique. Depuis 2005, cette tour romantique accueille des mariages civils et réceptions debout.
Conseil: Depuis le Diebsturm, profitez d’un panorama exceptionnel avec vue sur le Rhin et sur l’un des symboles de la ville.

15 Teehäuschen
La maison de thé au style baroque, située dans le parc du château, présente des plafonds décorés de fresques baroques par Francesco Antonio Giorgioli en 1720, et elle fait partie du site du château. Elle abrite aujourd’hui un café très fréquenté.

16 Au-Friedhof
Le cimetière Au-Friedhof est un monument classé et fut de 1815 jusqu’à sa fermeture en 1958 lieu de la dernière demeure pour les habitants de Säckingen. Ici reposent entre autres nombre de personnalités autochtones du 19e et 20e siècle.

17 Statue du trompettiste
La statue du trompettiste, créée en 1876 par le sculpteur Heinrich Ruff, a été enlevée de l’escalier extérieur du château Schönau pour être restaurée. Malheureusement, il n’est plus possible de la laisser en extérieur et pour cela, elle a trouvé abri à l’intérieur du château. Un nouveau trompettiste a pris sa place.

18 Buste de Scheffel
Le buste en bronze du poète et citoyen d’honneur de la ville Säckingen, Joseph Victor de Scheffel, avec une statue de trompettiste de grande taille sur les marches du socle a été inauguré sur le Münsterplatz en 1901. En 1941, en pleine guerre, le trompettiste devait être fondu pour pouvoir récupérer le métal et le buste fut alors transféré au parc du château.

19 Château Schönau
Le château est situé au beau milieu d’un parc idyllique sur les rives du Rhin où il a été construit au 17e siècle à la place d’un château fort d’eau par les seigneurs de Schönau. Sur le flanc ouest du château, un pavillon de concert accueille des  eprésentations en plein air et des concerts. Ici a lieu également le cinéma plein air. A l’intérieur du château se trouvent les pièces Scheffel, le musée de trompettes, les musées de la préhistoire et de l’antiquité et de l’histoire de la ville.

20 Narrenbrunnen
La fontaine Narrenbrunnen, créée en 1972 par le sculpteur Leonard Eder originaire de Rheinfeld, est conçue en calcaire jurassique et présente les personnages du carnaval de Bad Säckingen : Le « Römer », le « Siechenmännle », le « Maisenhardt Joggele » et le « Hüüler ».
Conseil:  Suivrez la petite rivière dans la Steinbrückenstraße jusqu’au fragment du pont en granit rouge. Il rappelle le pont en pierre qui gît encore aujourd’hui dans la terre sous la route.(le bras droit du Rhin fut remblayé en 1830, ce qui entraîna une modification durable du paysage urbain). Dans la Steinbrückenstraße, on peut également admirer le «Katerbildnis mit Mäusen » (portrait du chat avec souris) du sculpteur Leonhard Eder et une représentation de trompettiste sur une façade de toit.

Termine

Zeitraum

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 14.12.2019
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 28.12.2019
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 11.01.2020
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Münsterführung

Münsterführung
Datum 13.01.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünster
frei
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Der prachtvolle, im 17. und 18. Jahrhundert im Barockstil erneuerte Kirchenbau erinnert an die Größe und Bedeutung des einstigen Stiftes, das zur Gründung der Stadt geführt hat. Der Fridolinsschrein ist ein Juwel der Silberschmiedekunst. Wer die Schatzkammer des Münsters aufsucht, kann erahnen, welch großen Einfluss das ehemalige Stift mit seinen Fürstäbtissinnen und den Stiftsdamen aus zahlreichen Adelsgeschlechtern weithin ausübte.

Was nach der Säkularisierung des Stiftes im Jahre 1806 davon heute noch verblieben ist, sind erlesene Silber- und Goldschmiedearbeiten. Der „Fridolinsbecher“, bestehend aus zwei Bergkristallschalen und ein silbernes Hilariuskästchen, gehören zu den bemerkenswertesten Kunstwerken dieses Schatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 25.01.2020
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Münsterführung

Münsterführung
Datum 03.02.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünster
frei
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Der prachtvolle, im 17. und 18. Jahrhundert im Barockstil erneuerte Kirchenbau erinnert an die Größe und Bedeutung des einstigen Stiftes, das zur Gründung der Stadt geführt hat. Der Fridolinsschrein ist ein Juwel der Silberschmiedekunst. Wer die Schatzkammer des Münsters aufsucht, kann erahnen, welch großen Einfluss das ehemalige Stift mit seinen Fürstäbtissinnen und den Stiftsdamen aus zahlreichen Adelsgeschlechtern weithin ausübte.

Was nach der Säkularisierung des Stiftes im Jahre 1806 davon heute noch verblieben ist, sind erlesene Silber- und Goldschmiedearbeiten. Der „Fridolinsbecher“, bestehend aus zwei Bergkristallschalen und ein silbernes Hilariuskästchen, gehören zu den bemerkenswertesten Kunstwerken dieses Schatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 08.02.2020
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 22.02.2020
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Rundgang durch die Altstadt

Rundgang durch die Altstadt
Datum 07.03.2020
Uhrzeit 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt Bad Säckingen
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünsters
5 €/ erm. 3€
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Umrahmt von den Höhen des Schweizer Jura und des Schwarzwaldes liegt die ehemalige Inselstadt Bad Säckingen am Hochrhein. Gehen Sie mit unseren kompetenten Stadtführern 1,5 Stunden durch die romantische Altstadt mit ihren bezaubernden Gassen. Bestaunen Sie die barocke Pracht des St. Fridolinsmünsters mit dem einzigartigen Silberschrein des hl. Fridolin. Schlendern Sie über die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Wussten Sie, dass diese auf einer Sonderbriefmarke der Deutschen und der Schweizer Post abgebildet ist?

Unsere Stadtführer zeigen und erklären Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im 1,5-stündigen Rundgang. Nehmen Sie sich danach noch Zeit für unsere schöne Stadt und genießen Sie bei einem erfrischenden Getränk den südlichen Flair des Münsterplatzes.

Münsterführung

Münsterführung
Datum 09.03.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Tourismus- und Kulturamt
Veranstaltungsort: Anschrift Haupteingang St. Fridolinsmünster
frei
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Wanderungen & Führungen, Startseite

Der prachtvolle, im 17. und 18. Jahrhundert im Barockstil erneuerte Kirchenbau erinnert an die Größe und Bedeutung des einstigen Stiftes, das zur Gründung der Stadt geführt hat. Der Fridolinsschrein ist ein Juwel der Silberschmiedekunst. Wer die Schatzkammer des Münsters aufsucht, kann erahnen, welch großen Einfluss das ehemalige Stift mit seinen Fürstäbtissinnen und den Stiftsdamen aus zahlreichen Adelsgeschlechtern weithin ausübte.

Was nach der Säkularisierung des Stiftes im Jahre 1806 davon heute noch verblieben ist, sind erlesene Silber- und Goldschmiedearbeiten. Der „Fridolinsbecher“, bestehend aus zwei Bergkristallschalen und ein silbernes Hilariuskästchen, gehören zu den bemerkenswertesten Kunstwerken dieses Schatzes.